Blutige Angelegenheit

Juhu! Kostenlose Hygieneartikel für Menstruierende!

Für das Projekt „Blutige Angelegenheit“ haben unsere Jugendlichen bei der Jugendjury Pankow Geld beantragt, damit alle Mädchen* und Personen, die ihre Regel haben, bei uns kostenlose Binden und Tampons bekommen! Wir erhalten von Periodically nun monatlich eine Lieferung. Dieser Spender für Hygieneartikel hängt ab jetzt auf unserer Toilette. Danke, Lila, für diese gute Idee, die Recherche, den Projektantrag und außerdem danke Charly, Ella, Amanda, Nilcan*, Taliya und Flora für euer Engagement!

Binden, Tampons und Spender, Angekommen… – Foto: Lila

Rückblick 2022

Schauen wir zurück auf das letzte Jahr . Starten wir Ende November 2021: Es drohte ein neuer Corona-Lockdown. Wir wollten mit euch ein Wochenende nach Hamburg. Bis zum Schluß blieb es spannend, ob die Reise stattfinden kann. Und es hat geklappt. 18 Teilnehmer*innen fuhren mit uns in die fremde Großstadt. Wir hatten viele schöne Erlebnisse.

abendlicher Spaziergang zu den Landungsbrücken – Foto: TheBadPhotographerBln
Nachts in St. Georg
„Party“ im A&O Hotel – Foto: TheBadPhotographerBln

Januar 2022: Die offene Kinder- und Jugendarbeit unter Corona-Hygienemaßnahmen blieb möglich.

Stoffe falten…

Unsere Wanderausstellung „Was bin ich?“ wurde bis April im Jugendkulturzentrum Königstadt im Prenzlauer Berg gezeigt und ging dann nach Reinickendorff in die Paul-Löbe-Schule.

Unsere Werke werden gerahmt
Unsere Werke werden abfotografiert
Neue QR-Codes werden verknüpft

In den Osterferien gab es ein buntes Ferienprogramm und endlich mal wieder eine Übernachtung – mit Muprobe.

Farben-Frühstück Grün-Gelb in der Osterwoche
Werbung für die Ferienaktion – Foto: Charly*
Ostergeschenke – selbstgemacht
Abendessen im Oktopus
Unsere „Nachbarn“ paaren sich und wandern zum Teich

Im Frühsommer fanden zum ersten Mal seit Corona die Buchholzer Festtage wieder statt. Ihr wart zahlreich auf dem Fest vertreten. Einige haben sich sogar getraut, als Teil von „Radio Oktopus“ auf der großen Bühne zu singen! Beim Festumzug hat unsere Fußgängergruppe den ersten Preis gewonnen (es waren mehr als 50 Kinder, zusätzlich zu unserem Team und den jugendlichen Helfern). Wir sind als Straßenbahn gegangen, passend zum Motto“120 Jahre Straßenbahn Französisch Buchholz“. Vielen Dank an den Bürgerverein Französisch Buchholz für das Fest und für die Auszeichnung!

Sammelpunkt Hugenottenplatz
Die Geschichte der Buchholzer Tram – von uns erzählt
Der Wanderpokal vom Bürgerverein – Foto: Paul K.

Unsere Poster- Ausstellung mit Begriffen aus der Netz- und Jugendsprache wurde im Juli im Jugendamt Pankow eröffnet. Die Jugendamtsdirektorin, Der Stadtrat für Jugend und Famile, Der Fachdienstleiter und andere Kollegen des Bezirksamtes kamen, um eure Werke anzuschauen. Im Januar eröffnen wir die Ausstellung auch nochmal in unserem Haus.

Das erste Poster des Projektes, als Bildschirmansicht – Foto: Konst
Artwork zu „Mittwoch – meine Kerle“ – von Lila

In den Sommerferien waren die „Pankower Früchtchen“ eine Woche bei uns im Oktopus. Eigentlich sollte ein Zirkus in unserem Garten stehen und ein gemeinsames Ferienprogramm war geplant, doch in letzter Minute platzte der Plan. Also stellten wir zusammen eine eigene Talentshow auf die Beine.

Racer und Dusche im Garten – Foto: E.D.
Abschlussshow mit Jonglage
Abschlußshow mit Karaoke

Unsere Sommerreise nach Boitzenburg in der Uckermark hat wieder großen Spaß gemacht. Es sind 19 Teilnehmer*innen von 7-13 Jahren mit uns gereist.

Secret Friends…
Kanutour Boitzenburg – Foto: Paul K.
Abends am Wasser

Im September haben wir zusammen mit der Tivo – dem Mädchenclub in Pankow – das Auto für die mobile Mädchenarbeit beklebt! Die Nutzer*innen der Tivo, des Riff und des Oktopus haben die Sticker selbst gestaltet.

Das Mädchenauto

Bis zu den Herbstferien hieß es: Vorbereiten – Zauberschule! Zum sechsten Mal fand sie in den Herbstferien statt. 30 Kinder kamen in den Ferien täglich freiwillig zur Zauberschule und hatten eine Menge Spaß!

Start- und Landestelle Buchholz
Action- Painting – für die Deko
Die Orakel-Lounge – Foto: U.v.K.
Unser Hausgeist bewacht den Troll-Generator.
Poetry-Unterricht
Punktevergabe am Feuer – Foto: U.v.K.
Quidditch-Turnier
Verteidigung gegen die dunklen Künste
Zaubertränke Unterricht – Foto: Fynn K.
zauberhafte Essenzen – Foto: Fynn K.
Verleihung des Hauspokals – Foto: Vanessa L.

Es gab von Mai bis Dezember bei uns auch Curriculare Angebote, und das waren: Ein Smartphone-Kurs, verschiedene Nähkurse und Zirkuskurse.

Handpuppen- Nähkurs

Schnell ist die Zeit vergangen mit gemütlichen Wochen bis zur Wintersonnenwende und dem Weihnachtsfest.

Spiele im Café
Mit der Leiter zum Tannenbaum
Die Deko-Crew
unsere wetterfesten Sterne aus Tetra-Packs
doppelt
Handy-Monster-Leuchten

Macht’s gut- bis zum neuen Jahr! Es grüßt euch das Team vom Oktopus und Riff.

Projektförderung „Ich kann was!“

Das Riff im Oktopus erhält 2022 /2023 eine Projektförderung der Deutsche Telekom Stiftung. Mit der „Medienwerkstatt im Riff“ wurde es aus 274 Bewerbungen neben 68 anderen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit deutschlandweit für eine Förderung ausgewählt. Punkten konnte das kreative, handlungsorientierte Konzept, das digitale Kompetenzen im Bereich des kreativen Gestaltens (Spiele-Entwicklung, Trickfilm, Grafik, u.v.m.) vermittelt. Mit der Förderung können die medienpädagogischen Arbeitsbedingungen entscheidend verbessert werden; durch eine bessere technische Ausstattung und Fortbildungen der pädagogischen Fachkräfte.

„Ich kann was!“ ist ein Projekt der Deutsche Telekom Stiftung. Unter dem Motto „Schlüsselkompetenzen für die digitale Welt“ fördert sie damit Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, die Themen und Herausforderungen der Alltagswelt der Kinder und Jugendlichen gezielt mit der Vermittlung von digitalen Kompetenzen verbinden. Weitere Informationen zu „Ich kann was!“ und zu den geförderten Projekten unter www.telekom-stiftung.de/ikw.